Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 030 - 47 05 73 12
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Eierbecher Set Le Toy Van Honeybake
Eierbecher Set Le Toy Van Honeybake
Ob im Kaufmannsladen, in der Spielküche oder mit den Puppen am Essenstisch, der Eierbecher und das passende Ei darf nicht fehlen. Le Toy Van bringt uns aus der PETILOU-Reihe einen Eierbecher aus massivem Gummiholz und in Wasserfarben...
Inhalt 1 Stück
11,90 € *
Zum Produkt
Burger Klett Selecta
Burger Klett Selecta
Die kleinen Köche können hier leckere Burger herstellen. Durch die Klettverbindungen lassen sich alle teile mit dem Messer "zerschneiden". Das Spielzeug fördert motorische Fähigkeiten und ist perfekt für die ersten Rollenspiele. Details:...
Inhalt 1 Stück
20,90 € *
Zum Produkt
Brotzeit aus Holz small foot
Brotzeit aus Holz small foot
Im Kaufmannsladen wird jetzt auch Toast und Belag verkauft. Durch den Klettverschluss an den Teilen lässt sich so auch ein leckeres Sandwich herstellen. Perfekte Ergänzung für den Kaufmannsladen oder die Kinder-Küche. Details: Material:...
Inhalt 1 Stück
7,90 € *
Zum Produkt
Geschirr- und Topfset aus Holz small foot
Geschirr- und Topfset aus Holz small foot
Das Geschirr- und Topfset bietet weiteren Spielspaß für die Spielküche oder den Kaufmannsladen. So werden Kinder im handumdrehen zu Sterneköchen und lernen mit Besteck richtig umzugehen. Details: Material: Holz Maße Topf ca.: 9,5 cm x...
Inhalt 1 Stück
21,90 € *
Zum Produkt
Teeservice Holz EverEarth
Teeservice Holz EverEarth
Das Teeservice von EverEarth bringt viel Freude ins Rollenspiel. Ob mit Freunden oder Puppen, gemütliche Teepartys können beginnen. Details: Vollholz, verwendete, lutschfeste Farben auf wasserbasis - auf Unbedenklichkeit nach EN 71...
Inhalt 1 Stück
25,90 € *
Zum Produkt
Kleines Frühstück EverEarth
Kleines Frühstück EverEarth
Nun kann sich auch spielerisch ein kleines Frühstück gemacht werden. Das Holzspielzeug von EverEarth kommt mit Toaster, Brotscheibe, Butter, Marmeladendose, sowie Messer und Teller. Details: Vollholz, verwendete, lutschfeste Farben auf...
Inhalt 1 Stück
24,90 € *
Zum Produkt
Obst Set EverEarth
Obst Set EverEarth
Regionales und internationales Obst kommt in diesem Set von EverEarth. Die einzelnen Obstteile sind mit Klett versehen, so dass diese auch "aufgeschnitten" werden können. Perfekt für Rollenspiele im Kaufmannsladen oder die Kinderküche....
Inhalt 1 Stück
25,90 € *
Zum Produkt
Kinderküche kompakt small foot
Kinderküche kompakt small foot
Mit ganz einfachem Steckprinzip lässt sich die Kinderküche kompakt von small foot aufbauen. Sie hat einen Backofen mit Klappe zum Öffnen. Auch ein Herd ist vorhanden, natürlich gibt es dazu auch den passenden Topf mit abnehmbarem Deckel....
Inhalt 1 Stück
34,90 € *
Zum Produkt
Picknick Klett Holz Selecta
Picknick Klett Selecta
Ein Pausenbrot gefällig? Nur noch schnell das Ei und die Tomate aufschneiden und schon kann belegt werden. Die einzelnen Teile sind mit Klett verbunden und können so wieder zusammen gefügt werden. Details: Material: Holz Zertifiziertes...
Inhalt 1 Stück
20,90 € *
Zum Produkt
Oxford Spielküche Le Toy Van Honeybake
Oxford Spielküche Le Toy Van Honeybake
Die neue Oxford Küchenzeile aus Holz fördert das Rollenspiel. Die Küche ist voll mit Funktionen. So lässt sich die Ofentür öffnen, die Drehknöpfe für das Kochfeld bedienen und auch die Uhr hat bewegliche Zeiger. Auch ein Waschbecken und...
Inhalt 1 Stück
219,90 € *
Zum Produkt
Herd Brio Rot 31355
Herd Brio
Mit dem schicken Herd lässt das Kind die Welt der Küche spielerisch erlernen. Es gibt eine Backofentür zum öffnen, sowie detailgetreu nachempfundene Knöpfe wie Temparaturregler und Herdplattenregler. Details: Höhe ca. 50 cm Material:...
Inhalt 1 Stück
44,90 € *
Zum Produkt
Obstsalat Klett Selecta Holz
Obstsalat Klett Selecta
Für den Obstsalat muss nur noch das Obst klein geschnitten werden. Also ran an die Banane! Die Obststücke sind mit Klett verbunden und können nach dem zerschneiden wieder zusammen gesetzt werden. Ideal für die ersten Rollenspiele des...
Inhalt 1 Stück
20,90 € *
Zum Produkt
1 von 2

Kinderküchen - Der Kindheitstraum

Ist Spielzeug aus Holz noch zeitgemäß? Auf jeden Fall! Wenn Kinder buchstäblich beginnen, ihre Welt zu be-greifen, ist es entscheidend, wie diese sich anfühlt: Am besten so warm und angenehm wie Holz. Dieser erneuerbare, erschwingliche Werkstoff ist vielseitig, die Produte bei guter Verarbeitung ungeheuer robust. Die Verarbeitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Und Spielmöbel und Spielsachen aller Art aus Holz sind obendrein optisch noch höchst ansprechend: Schön, sicher und die Fantasie anregend.

Warum eine Kinderspielküche?

Kinderspielküchen aus Holz sind ein wunderbares Geschenk für Jungs ebenso wie für Mädchen. Doch ab wann können sie ein solches Spielmöbel wirklich nutzen? Unter Aufsicht dürfen sich auch schon Kinder ab einem oder ab zwei Jahren mit der Spielküche beschäftigen, je nach Interesse und Entwicklungsstand. Doch erst ab drei Jahren schwindet die Gefahr, dass sie sich alle Gegenstände als erstes in den Mund stecken. Ab jetzt dürfen sie mit ihren Spielsachen allein gelassen werden.

Doch schon die Kleinsten lieben es, die Alltagsbeschäftigungen der Erwachsenen nachzuahmen und auszuprobieren. Dabei werden die motorische Geschicklichkeit und verschiedene soziale Verhaltensweisen trainiert. Mit dem Größerwerden und wenn sie sprechen können, entwickeln die Kinder Rollenspiele.
Was liegt näher, als ihnen die Alltagswelt in der überschaubaren Größe zum fantasievollen Spielen anzubieten? Abseits der Gefahren, die von echten und daher heißen Herdplatten oder den darauf brodelnden Töpfen ausgehen?

Kaum dem Krabbelalter entwachsen, können sich schon Kinder ab 1 Jahr stundenlang mit dem Ausräumen echter Küchenschränke befassen. Am Ende steht das Ergebnis der Entdeckungstour zunächst auf dem Boden der Küche und im Weg. Das lässt sich auch beim Vorhandensein einer Kinderspielküche nebenan nicht immer völlig vermeiden, die Realität ist zu verlockend. Doch alle weiten Experimente können dann in die Spielzeugküche verlegt werden. 

Natürlich ist es wichtig, kleinere Kinder beim Spielen zu beaufsichtigen. Doch in einer hochwertigen Kinderküche können die Kleinen gefahrlos selbst erste Versuche durchführen. Nahrung zubereiten, Putzen, Aufräumen: Das alles können sie selbständig ausprobieren. Im Grunde fehlen nur die Wasser-, Gas- und Stromanschlüsse für die diversen Geräte. Die Fantasie gleicht dieses Manko vollkommen aus – und die Eltern, Großeltern oder älteren Geschwister können sich entspannt zurücklehnen.

Dank pflegeleichtem und herrlich buntem Zubehör üben die Kleinsten hier bereits, Nahrungsmittel zu erkennen, einzuordnen und richtig mit ihnen umzugehen. Und das, ohne zu kleckern, sich an echten Messern zu verletzen oder etwas kaputt zu machen. Sie ahmen die Familienmitglieder nach, die das Essen auf verschiedenste Weise zubereiten und lernen dabei. Kreativität, sprachlicher Ausdruck und das Nachspielen sozialer Verhaltensweisen sind wichtige Teile dieser Spiele. Fantasievolle Versuche gehören ohnehin immer mit dazu.

Spielküchen – nur für Mädchen?

Hier werden Väter und Mütter und viele Großeltern, die eine oder andere Überraschung erleben. Kleine Mädchen fühlen sich auch von technischem Spielzeug wie beispielsweise Eisenbahnen oder Autos angezogen. Jungs interessieren sich ebenso wie Mädchen für Nahrungsmittel und deren Zubereitung – denn schließlich ist Essen eine überaus wichtige Angelegenheit. Haushaltsgeräte und deren Bedienung üben eine starke Anziehungskraft auf die Knirpse aus, gleich ob Junge oder Mädchen. Und warum sollten im 21. Jahrhundert nicht längst auch Jungen von klein auf lernen, wie es in einer Küche zugeht und welche Arbeiten hier Tag für Tag anfallen?

Spielküche aus Holz

Eine einladende, bunte Spielküche ist für kleine Mädchen wie Jungen ein echter Traum. Viel Schönes Zubehör und zahlreiche täuschend echte Funktionen in Form von Drehknöpfen, Türen, Schubladen sind natürlich sehr spannend zu entdecken. Mit Geräten mit Türen und Knöpfen, die den echten Modellen überzeugend nachgebaut sind, sind die Kleinen für viele Stunden beschäftigt. Mikrowellen mit Klingelton oder Lichteffekte an den Geräten (über Batterien) erhöhen den Reiz noch, sind aber nicht unbedingt auf die Dauer ausschlaggebend für die Inspiration beim Spielen.

Mit etwa drei Jahren sind Kinder bereits in der Lage, eine gut ausgestattete Spielküche draußen oder drinnen mit viel Fantasie zu nutzen. Allein die vielen Türen und Fächer sowie das Zubehör darin, das exaktes Nachahmen der elterlichen Koch-Aktivitäten ermöglicht, faszinieren sie.

Mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Kunststoffküchen sind im Vergleich zu Holzküchen extrem pflegeleicht und obendrein bunt. Beispiele dafür sind die Tefal French Touch Bubble Küche von Smoby oder Spielküchen von Bosch oder Miele. Kochgeräusche, Licht- und Klangeffekte durch eingebaute Batterien beeindrucken auch die Eltern. Doch deren Wirkung verblasst mit der Zeit und nach unzähligen Wiederholungen deutlich.

Spielküchen aus Holz sind im Gegensatz zu Kunststoffprodukten um ein Vielfaches haltbarer und solider. Das gilt ganz besonders die Modelle aus Massivholz. Einige Hersteller arbeiten mit Span- oder Pressplatten und kombinieren verschiedene Materialien. Auch hier werden nach Möglichkeit nachhaltige Holzprodukte verwendet.

Spielküchen aus Holz sind sehr ästhetisch anzusehen und ein optisches Highlight im Spielbereich. Je nach Hersteller sind auch hier häufig Funktionen, Licht- und Geräuscheffekte eingebaut oder eine Uhr mit beweglichen Zeigern.

Selbst die einfachsten Holzspielküchen lassen sich obendrein mit wundervollem, kindgerechtem Zubehör füllen.

Eine solide Holz-Spielküche anzuschaffen, in die die Kinder praktisch „hineinwachsen“, ist darum eine wunderbare Idee. Ausstattung wie Spielgeschirr, Besteck oder die Nachbildungen von Lebensmitteln kommen nach und nach dazu, wenn die Zwerge größer werden. Die Auswahl an Geschirr-Sets etwa ist unbegrenzt und kann immer weiter ergänzt werden. Auch die Feinmotorik der Kinder und ihre Spiel-Ansprüche entwickeln sich Schritt für Schritt und sie neigen mit etwa drei Jahren auch nicht mehr dazu, sich alles in den Mund zu stecken. Stattdessen denken sie sich immer mehr strukturierte Spiele aus.

Die Spielküchen gibt es in unterschiedlichen Größen: In sehr einfacher Ausführung für jüngere Kinder, oder opulent ausgestattet für tüchtige kleine Köche und Hausfrauen mit „gehobenen Ansprüchen“ ab etwa vier Jahren. Vor allem die einfacheren Massivholz-Modelle sind gut für den Außenbereich geeignet, sollten aber nicht ungeschützt mitten im Garten, sondern wenigstens unter einem Dach stehen. Stetige Feuchtigkeit oder direkte Sonne greifen natürlich auf die Dauer jedes Holz und die Farben an. Wer beispielsweise eine echte kleine freistehende Outdoor-Küche im Garten Sinn hat, kann diese auch gut selber bauen, zum Schutz ein Tarp darüber hängen oder ein eigenes kleines Dach konstruieren, so dass die Kinder auch im Regen damit spielen können.

Gleich ob nur ein Kind im Haushalt ist oder mehrere, oder ob in der Umgebung weitere Spielkameraden leben:  Eine Kinderspielküche zu kaufen, ist eine gute Idee. Bei genügend Platz in Haus oder Wohnung darf auch die Spielküche etwas größer ausfallen. Kleine und kompakte Modelle haben jedoch ebenfalls ihren Reiz und erfordern mehr Fantasie. Holz-Spielküchen bringen meist auch ein wenig Stauraum mit. Zumindest kann hier das gesamte Küchen-Zubehör untergebracht werden. Auf diese Weise ist jedes Chaos beseitigt, wenn die Holzküche gerade nicht benutzt wird.

Qualität muss sein

Holzspielzeug muss eine ganze Reihe von wichtigen Kriterien erfüllen: Wie bei Möbeln achten Käufer zum Glück immer mehr auf Holz aus nachhaltiger Produktion, was mit entsprechenden Zertifikaten nachgewiesen wird. Extrem günstig erscheinende Angebote von Herstellern außerhalb Europas ohne solche Nachweise erfüllen möglicherweise nicht die Sicherheitsbestimmungen, die Eltern und Großeltern sich wünschen.

Während billige Plastikprodukte häufig trotz aller Versicherungen und Kontrollen Giftstoffe absondern, ist diese Gefahr bei guten Holz-Spielsachen sehr gering.

Doch auf diese Punkte sollten Erwachsene beim Kaufen von Spielmöbeln achten:

Spielsachen für Kinder müssen besonders hochwertig verarbeitet sein und einen kräftigen Schubs vertragen können. Dieses Kriterium erfüllen die meisten Kunststoff-Spielmöbel nicht in diesem Maß.

Entscheidend ist auch, dass weder scharfe Kanten noch Ecken die Kleinen verletzen können. Holz lässt sich an den strategisch wichtigen Stellen wunderbar abrunden und glätten.

Stabilität und Sicherheit haben absolute Priorität. Gleich ob mal etwas wilder gespielt oder gar umgeworfen wird: Bei gut verarbeiteten Holz-Spielmöbeln kann nicht viel passieren.

Ein weiteres Qualitätskriterium beim Kaufen: Holz muss stets vorbehandelt werden, um haltbar und pflegeleicht zu sein. Bewährt haben sich Naturöle oder auch Farben auf Acryl oder Wasserbasis, die gesundheitlich unbedenklich sind. Seriöse Hersteller arbeiten nur mit solchen Substanzen, die diese Anforderungen erfüllen.

Ein besonders wichtiger Punkt: Ist das Holz entsprechend geölt, versiegelt oder lackiert, kann die Holzküche bei Bedarf immer wieder kräftig sauber geschrubbt und gepflegt werden: So sieht sie viele Jahre lang hygienisch und ansprechend aus.

Hochwertige Kinder-Spielmöbel wie die beschriebenen Holzküchen zu kaufen lohnt sich: Sie werden oft von mehreren aufeinanderfolgenden Generationen kräftig bespielt und benutzt. Das überstehen sie in bester Form und Haltung. Viele Erwachsene erinnern sich mit Wonne an Puppenhäuser, Kaufläden, Schaukelpferde oder auch Spielküchen, die auf diese Weise über Jahre weitergereicht wurden. Solides Holzspielzeug bleibt in jedem Fall stabil und ansehnlich. Gemessen an ihrer Robustheit sind so selbst die höherpreisigen Modelle der Spielküchen jeden Cent wert.

Sollten die Knirpse eines Tages der Holzküche entwachsen sein, kann das gute Stück bei Platzmangel jederzeit weitergereicht, also verkauft, verschenkt oder der nächsten Generation vererbt werden. Aus diesem Grund können Interessenten oft schöne Modelle gebraucht kaufen, und finden sie etwa auf Kleinanzeigenportalen.

Spielküchen aus Holz – schöne Markenartikel

Selbst die preiswerten Modelle der Kinderspielküchen überzeugen, beispielsweise vom Hersteller Little Dutch.

Die hochwertige Verarbeitung und das dekorative natur- und pastellfarbene (blau-graue) Design lassen diese Holzküche in jedem Kinderzimmer gut aussehen. Alle Teile der Küche passen perfekt zusammen, was zumindest optisch für eine gewisse Ordnung sorgt. Hier werden sogar Salz- und Pfefferstreuer, Rührlöffel, Pfannen und Kochgeschirr mitgeliefert. Die Küche ist mit einer Spüle mit Wasserhahn, einem Backofen mit Tür, Kochplatten, drehbaren Bedienknöpfen, einem Regalbrett sowie einer Uhr mit drehbaren Zeigern ausgestattet.

Die Standfüße können nach und nach um bis zu sechs Zentimeter erhöht werden – die kleine Küche wächst also mit!
Beim Hersteller werden die Spielküchen aus Massiv- und Pressholz in Handarbeit angefertigt.

Die Drewart-Naturholzküche kann wahlweise mit weißen Türen geliefert werden. Sie ist kompakt und Platz sparend und sieht wie ein hochwertiges, edles Möbel aus. Das massive Erlenholz ist geölt. Ofen, Spüle, Herdplatten und eine Spülmaschine gehören zum Ensemble, und mehrere Schubfächer laden zum Ein- und Aufräumen ein. An der Seite ist sogar ein Handtuchhalter angebracht. Neben Kleinzubehör können auch andere „Haushaltsgeräte“ der kleinen Küche hinzugefügt werden, wie etwa eine Waschmaschine mit Fronladeklappe und drehbarer Trommel. Alle Produkte sind gleich formschön und ansprechend verarbeitet.

Aufwändiger gestaltete Modelle, etwa von Hape, sind mit mehr Küchengeräten und Funktionen ausgestattet und wirken viel bunter: Zubehörgeräte wie etwa ein Toaster, Kaffeemaschine und sogar eine Mikrowelle, der eine Batterie zu Licht- und Sound-Effekt verhilft, dürfen nicht fehlen. Ein ausziehbarer Tisch bietet Arbeitsfläche, die Rückwand der Küche kann als „Malwand“ oder Tafel genutzt werden. Verarbeitet werden geprüfte Materialien, in diesem Fall Pressholz. Die Fronten sind weiß und alle Griffe rot. Hier bekommen sogar Erwachsene Lust, mitzuspielen – oder sich zumindest zum Essen einladen zu lassen.

Ein toller Blickfang sind die Retro-Kinderholzküchen von Kidkraft: Pastellfarben, rosa, pink oder rot und Silber präsentiert sich hier eine komplette kleine Küchenfront mit den typischen eleganten Stilelementen der 50er Jahre: Ein für die Zeit charakteristischer „spaciger“ Kühlschrank mit Eisfach, ein Gasherd, verchromte Säulen, abgerundete Regalbretter, Staufächer und ein schnurloses Telefon! Hier spielen nicht nur die Kinder gern. Das Kinderzimmer wirkt mit diesem Prachtstück höchst stylisch und begeistert selbst die Erwachsenen. Dank des vielen Stauraumes sieht zumindest dieser Teil des Raumes vermutlich angenehm aufgeräumt aus. Selbstverständlich punkten auch hier wieder drehbare Knöpfe mit markantem Klick-Sound und diverse weitere Funktionen. Das Spülbecken kann zum leichteren Reinigen aus der Halterung genommen werden.

Kidcraft baut noch andere stilvolle Kinderküchen aus Holz kombiniert mit einer Reihe von Plastikelementen. Einige Küchen sind als Eckmöbel konzipiert, andere als Küchenzeile, im Landhaus-Design oder modern. Je nach Wunsch sind verschiedene Küchengeräte eingebaut und bieten eine ganze Reihe von Funktionen. Dazu kommen Türen, Schubfächer und Knöpfe. Diese Spielküchen sind bildschön, haltbar, pflegeleicht und keineswegs sperrige XXL-Modelle, sondern angenehm platzsparend! Trotzdem können mehrere Kinder zugleich damit spielen.

Die Kinderküchen von Eichhorn verfügen über eine leuchtende Herdplatte, Mikrowelle mit Sound, Dunstabzug und Spüle. Sie sind schnell selbst aufgebaut, schlicht, aber formschön. Das vorherrschende Material ist Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Viele Produkte sind FSC100% zertifiziert.

Die Spielwarenfirma HABA führt nicht nur alles, was Kaufläden und Spielküchen an Zubehör benötigen und was Kinderherzen höherschlagen lässt. Sie hat auch ein einzigartiges Modell einer Kinderküche entwickelt: Im geöffneten Zustand kann hier ein Kind nach Herzenslust spielen. Anschließend wird die Konstruktion mit wenigen Handgriffen in eine hübsche Sitzbank mit Stauraum verwandelt. Für kleinere Wohnungen ist dies eine platzsparende Lösung, die trotzdem alles bietet, was Kinder zum Spielen anregt.

Die Preise für Holz-Spielküchen

Neben den genannten Herstellern bieten noch zahlreiche andere Spielküchen aus edlem Vollholz an. Die Preise bewegen sich auch bei den ausgefeilteren Modellen im unteren dreistelligen Bereich, also bis etwa um die 300 Euro. Die preiswerteren Varianten beginnen bei etwa 70 Euro. Alles in allem sind Spielküchen aus Holz erstaunlich günstig.
Wer trotzdem sparen möchte: Häufig werden Holzspielmöbel per Anzeige aus zweiter Hand angeboten.

Massivholz-Spielmöbel sind nicht immer bunt – doch hier können Eltern nachhelfen und mit Farbe „pimpen“. Im Gegensatz zu Kunststoff oder auch Spanplattenholz sind Schadstoffe bei entsprechend zertifizierten Produkten kein Thema.

Die außerordentliche Stabilität und Haltbarkeit sind eindeutige Argumente für die hochwertigen Kinderküchen aus Holz. Im Preisvergleich schneiden Kunststoffküchen übrigens keinesfalls besser ab. 

Viele Funktionen, Klingel- oder Klick-Effekte sind für die Kinder zunächst reizvoll. Doch einige dieser Extras gehen mit der Zeit kaputt oder das Interesse daran erlahmt. Was dann auf Dauer attraktiv bleibt, sind die eigene Fantasie und das, was sie mit der Küche und mit hochwertigem Zubehör anfangen können: Töpfe, Gerätschaften, Kindergeschirr und Nachbildungen von allem, was in eine Küche gehört, lassen keine Wünsche offen. Häufig lässt sich sogar beobachten, dass ein schlichteres Design die Fantasie stärker anregt.

Buntes Küchen-Zubehör aus Holz, Filz, Stoff oder Keramik

Bei all dem Stauraum, den spannenden Fächern, den Regalen, Backofen, Kühlschrank, Mikrowelle und Schubladen wird natürlich das passende Küchenzubehör benötigt. All das gibt es ebenfalls aus Holz oder Filz, in Farben und in einer Verarbeitung, die Kinder ansprechen und zugleich sicher sind.

Komplette Sets von Koch- und Essgeschirr, Salatschüsseln oder auch einem Teeservice, alles passend zur Küche, dürfen natürlich nicht fehlen. Zu jedem Geburtstag und Weihnachtsfest können Familienmitglieder den Mini-Haushalt weiter sinnvoll ergänzen: Schon das Auspacken und Verstauen bringt Spaß. Wenn alles in Größe und Optik zur übrigen Küche passt, ist es eine reine Freude, damit zu spielen und ein echter Augenschmaus.

Das Angebot an Zubehör ist bunt: Es beinhaltet beispielsweise ganze Kisten mit Obst und Gemüse, die sich teilen und wieder zusammensetzen lassen, ganz so, als würden sie wie echte Lebensmittel geschnitten. Nachbildungen von Brot oder Käse gehören natürlich ebenso ins Sortiment wie Back-Sets: Diese sind alle wie Baukastensysteme konzipiert, sie enthalten Förmchen oder Blech und allerlei Gerätschaften zum Herstellen von Teig und zum Backen von Pizza oder Kuchen.

Die Biofino-Produkte der Firma HABA beispielsweise vermitteln dem Kind einen Begriff vom Umgang mit Lebensmitteln. Mit Kunststoffmesserchen lassen sich Gemüse und Obst zerschneiden - die einzelnen Teile sind mit Klettstreifen verbunden, und so lässt sich am Ende alles wieder zusammensetzen und erneut zerteilen.

Kinderküche selbst bauen

Eine Kinderküche aus Holz lässt sich mit etwas Geschick auch selbst bauen – ein Modell DIY (Abkürzung für do it yourself).

Geeignetes Holz für den Bau einer Kinderküche können Hobbyschreiner in jedem Baumarkt kaufen. Gleich mit auf die Rechnung kommen ungiftige, haltbare Farben und Lacke. Selbst Holzreste aus einer Schreinerei lassen sich sammeln und verarbeiten. Benötigt werden dann nur noch das richtige Händchen, Geduld und Know-How für Schreinerarbeiten. Bei Spielmöbeln für Kinder ist es wichtig, zu wissen, wie raue Oberflächen zu glätten, scharfe Kanten und spitze Ecken zu bearbeiten und abzurunden sind. Der Fantasie sind dann keine Grenzen gesetzt. Oft hinterlassen die schlichtesten, preiswertesten Spielsachen die schönsten Erinnerungen und machen Kindern am meisten und längsten Freude.

Aufgemalte oder aufgesetzte, drehbare Knöpfe, Schubladen, Türen und Klappen, die wie in Mutters großer, echter Küche zahlreiche Funktionen bieten, machen aus schlichten Kästchen und Behältern eine perfekte Spielküche. Statt zu malen oder zu schrauben, lässt sich auch mit Klebefolien auf den Oberflächen der eine oder andere gute Effekt erzeugen.
Wer es kann, pimpt seine Spielküche Marke Eigenbau vielleicht mit einer tickenden Uhr oder mit Lämpchen im Kühlschrank und am Herd, oder mit Klick-Effekten bei den Herdknöpfen. Auch ein Wasserhahn und ähnliche Details lassen sich improvisieren. Magnetverschlüsse für Türen sind eine gute Option, wenn die Küche auch Stauraum bieten soll.

Viele der beschriebenen Spielküchen können auch mit Selbst-Anbauten schön ergänzt und erweitert werden.

Ist Spielzeug aus Holz noch zeitgemäß? Auf jeden Fall! Wenn Kinder buchstäblich beginnen, ihre Welt zu be-greifen, ist es entscheidend, wie diese sich anfühlt: Am besten so warm und angenehm wie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderküchen - Der Kindheitstraum

Ist Spielzeug aus Holz noch zeitgemäß? Auf jeden Fall! Wenn Kinder buchstäblich beginnen, ihre Welt zu be-greifen, ist es entscheidend, wie diese sich anfühlt: Am besten so warm und angenehm wie Holz. Dieser erneuerbare, erschwingliche Werkstoff ist vielseitig, die Produte bei guter Verarbeitung ungeheuer robust. Die Verarbeitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Und Spielmöbel und Spielsachen aller Art aus Holz sind obendrein optisch noch höchst ansprechend: Schön, sicher und die Fantasie anregend.

Warum eine Kinderspielküche?

Kinderspielküchen aus Holz sind ein wunderbares Geschenk für Jungs ebenso wie für Mädchen. Doch ab wann können sie ein solches Spielmöbel wirklich nutzen? Unter Aufsicht dürfen sich auch schon Kinder ab einem oder ab zwei Jahren mit der Spielküche beschäftigen, je nach Interesse und Entwicklungsstand. Doch erst ab drei Jahren schwindet die Gefahr, dass sie sich alle Gegenstände als erstes in den Mund stecken. Ab jetzt dürfen sie mit ihren Spielsachen allein gelassen werden.

Doch schon die Kleinsten lieben es, die Alltagsbeschäftigungen der Erwachsenen nachzuahmen und auszuprobieren. Dabei werden die motorische Geschicklichkeit und verschiedene soziale Verhaltensweisen trainiert. Mit dem Größerwerden und wenn sie sprechen können, entwickeln die Kinder Rollenspiele.
Was liegt näher, als ihnen die Alltagswelt in der überschaubaren Größe zum fantasievollen Spielen anzubieten? Abseits der Gefahren, die von echten und daher heißen Herdplatten oder den darauf brodelnden Töpfen ausgehen?

Kaum dem Krabbelalter entwachsen, können sich schon Kinder ab 1 Jahr stundenlang mit dem Ausräumen echter Küchenschränke befassen. Am Ende steht das Ergebnis der Entdeckungstour zunächst auf dem Boden der Küche und im Weg. Das lässt sich auch beim Vorhandensein einer Kinderspielküche nebenan nicht immer völlig vermeiden, die Realität ist zu verlockend. Doch alle weiten Experimente können dann in die Spielzeugküche verlegt werden. 

Natürlich ist es wichtig, kleinere Kinder beim Spielen zu beaufsichtigen. Doch in einer hochwertigen Kinderküche können die Kleinen gefahrlos selbst erste Versuche durchführen. Nahrung zubereiten, Putzen, Aufräumen: Das alles können sie selbständig ausprobieren. Im Grunde fehlen nur die Wasser-, Gas- und Stromanschlüsse für die diversen Geräte. Die Fantasie gleicht dieses Manko vollkommen aus – und die Eltern, Großeltern oder älteren Geschwister können sich entspannt zurücklehnen.

Dank pflegeleichtem und herrlich buntem Zubehör üben die Kleinsten hier bereits, Nahrungsmittel zu erkennen, einzuordnen und richtig mit ihnen umzugehen. Und das, ohne zu kleckern, sich an echten Messern zu verletzen oder etwas kaputt zu machen. Sie ahmen die Familienmitglieder nach, die das Essen auf verschiedenste Weise zubereiten und lernen dabei. Kreativität, sprachlicher Ausdruck und das Nachspielen sozialer Verhaltensweisen sind wichtige Teile dieser Spiele. Fantasievolle Versuche gehören ohnehin immer mit dazu.

Spielküchen – nur für Mädchen?

Hier werden Väter und Mütter und viele Großeltern, die eine oder andere Überraschung erleben. Kleine Mädchen fühlen sich auch von technischem Spielzeug wie beispielsweise Eisenbahnen oder Autos angezogen. Jungs interessieren sich ebenso wie Mädchen für Nahrungsmittel und deren Zubereitung – denn schließlich ist Essen eine überaus wichtige Angelegenheit. Haushaltsgeräte und deren Bedienung üben eine starke Anziehungskraft auf die Knirpse aus, gleich ob Junge oder Mädchen. Und warum sollten im 21. Jahrhundert nicht längst auch Jungen von klein auf lernen, wie es in einer Küche zugeht und welche Arbeiten hier Tag für Tag anfallen?

Spielküche aus Holz

Eine einladende, bunte Spielküche ist für kleine Mädchen wie Jungen ein echter Traum. Viel Schönes Zubehör und zahlreiche täuschend echte Funktionen in Form von Drehknöpfen, Türen, Schubladen sind natürlich sehr spannend zu entdecken. Mit Geräten mit Türen und Knöpfen, die den echten Modellen überzeugend nachgebaut sind, sind die Kleinen für viele Stunden beschäftigt. Mikrowellen mit Klingelton oder Lichteffekte an den Geräten (über Batterien) erhöhen den Reiz noch, sind aber nicht unbedingt auf die Dauer ausschlaggebend für die Inspiration beim Spielen.

Mit etwa drei Jahren sind Kinder bereits in der Lage, eine gut ausgestattete Spielküche draußen oder drinnen mit viel Fantasie zu nutzen. Allein die vielen Türen und Fächer sowie das Zubehör darin, das exaktes Nachahmen der elterlichen Koch-Aktivitäten ermöglicht, faszinieren sie.

Mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Kunststoffküchen sind im Vergleich zu Holzküchen extrem pflegeleicht und obendrein bunt. Beispiele dafür sind die Tefal French Touch Bubble Küche von Smoby oder Spielküchen von Bosch oder Miele. Kochgeräusche, Licht- und Klangeffekte durch eingebaute Batterien beeindrucken auch die Eltern. Doch deren Wirkung verblasst mit der Zeit und nach unzähligen Wiederholungen deutlich.

Spielküchen aus Holz sind im Gegensatz zu Kunststoffprodukten um ein Vielfaches haltbarer und solider. Das gilt ganz besonders die Modelle aus Massivholz. Einige Hersteller arbeiten mit Span- oder Pressplatten und kombinieren verschiedene Materialien. Auch hier werden nach Möglichkeit nachhaltige Holzprodukte verwendet.

Spielküchen aus Holz sind sehr ästhetisch anzusehen und ein optisches Highlight im Spielbereich. Je nach Hersteller sind auch hier häufig Funktionen, Licht- und Geräuscheffekte eingebaut oder eine Uhr mit beweglichen Zeigern.

Selbst die einfachsten Holzspielküchen lassen sich obendrein mit wundervollem, kindgerechtem Zubehör füllen.

Eine solide Holz-Spielküche anzuschaffen, in die die Kinder praktisch „hineinwachsen“, ist darum eine wunderbare Idee. Ausstattung wie Spielgeschirr, Besteck oder die Nachbildungen von Lebensmitteln kommen nach und nach dazu, wenn die Zwerge größer werden. Die Auswahl an Geschirr-Sets etwa ist unbegrenzt und kann immer weiter ergänzt werden. Auch die Feinmotorik der Kinder und ihre Spiel-Ansprüche entwickeln sich Schritt für Schritt und sie neigen mit etwa drei Jahren auch nicht mehr dazu, sich alles in den Mund zu stecken. Stattdessen denken sie sich immer mehr strukturierte Spiele aus.

Die Spielküchen gibt es in unterschiedlichen Größen: In sehr einfacher Ausführung für jüngere Kinder, oder opulent ausgestattet für tüchtige kleine Köche und Hausfrauen mit „gehobenen Ansprüchen“ ab etwa vier Jahren. Vor allem die einfacheren Massivholz-Modelle sind gut für den Außenbereich geeignet, sollten aber nicht ungeschützt mitten im Garten, sondern wenigstens unter einem Dach stehen. Stetige Feuchtigkeit oder direkte Sonne greifen natürlich auf die Dauer jedes Holz und die Farben an. Wer beispielsweise eine echte kleine freistehende Outdoor-Küche im Garten Sinn hat, kann diese auch gut selber bauen, zum Schutz ein Tarp darüber hängen oder ein eigenes kleines Dach konstruieren, so dass die Kinder auch im Regen damit spielen können.

Gleich ob nur ein Kind im Haushalt ist oder mehrere, oder ob in der Umgebung weitere Spielkameraden leben:  Eine Kinderspielküche zu kaufen, ist eine gute Idee. Bei genügend Platz in Haus oder Wohnung darf auch die Spielküche etwas größer ausfallen. Kleine und kompakte Modelle haben jedoch ebenfalls ihren Reiz und erfordern mehr Fantasie. Holz-Spielküchen bringen meist auch ein wenig Stauraum mit. Zumindest kann hier das gesamte Küchen-Zubehör untergebracht werden. Auf diese Weise ist jedes Chaos beseitigt, wenn die Holzküche gerade nicht benutzt wird.

Qualität muss sein

Holzspielzeug muss eine ganze Reihe von wichtigen Kriterien erfüllen: Wie bei Möbeln achten Käufer zum Glück immer mehr auf Holz aus nachhaltiger Produktion, was mit entsprechenden Zertifikaten nachgewiesen wird. Extrem günstig erscheinende Angebote von Herstellern außerhalb Europas ohne solche Nachweise erfüllen möglicherweise nicht die Sicherheitsbestimmungen, die Eltern und Großeltern sich wünschen.

Während billige Plastikprodukte häufig trotz aller Versicherungen und Kontrollen Giftstoffe absondern, ist diese Gefahr bei guten Holz-Spielsachen sehr gering.

Doch auf diese Punkte sollten Erwachsene beim Kaufen von Spielmöbeln achten:

Spielsachen für Kinder müssen besonders hochwertig verarbeitet sein und einen kräftigen Schubs vertragen können. Dieses Kriterium erfüllen die meisten Kunststoff-Spielmöbel nicht in diesem Maß.

Entscheidend ist auch, dass weder scharfe Kanten noch Ecken die Kleinen verletzen können. Holz lässt sich an den strategisch wichtigen Stellen wunderbar abrunden und glätten.

Stabilität und Sicherheit haben absolute Priorität. Gleich ob mal etwas wilder gespielt oder gar umgeworfen wird: Bei gut verarbeiteten Holz-Spielmöbeln kann nicht viel passieren.

Ein weiteres Qualitätskriterium beim Kaufen: Holz muss stets vorbehandelt werden, um haltbar und pflegeleicht zu sein. Bewährt haben sich Naturöle oder auch Farben auf Acryl oder Wasserbasis, die gesundheitlich unbedenklich sind. Seriöse Hersteller arbeiten nur mit solchen Substanzen, die diese Anforderungen erfüllen.

Ein besonders wichtiger Punkt: Ist das Holz entsprechend geölt, versiegelt oder lackiert, kann die Holzküche bei Bedarf immer wieder kräftig sauber geschrubbt und gepflegt werden: So sieht sie viele Jahre lang hygienisch und ansprechend aus.

Hochwertige Kinder-Spielmöbel wie die beschriebenen Holzküchen zu kaufen lohnt sich: Sie werden oft von mehreren aufeinanderfolgenden Generationen kräftig bespielt und benutzt. Das überstehen sie in bester Form und Haltung. Viele Erwachsene erinnern sich mit Wonne an Puppenhäuser, Kaufläden, Schaukelpferde oder auch Spielküchen, die auf diese Weise über Jahre weitergereicht wurden. Solides Holzspielzeug bleibt in jedem Fall stabil und ansehnlich. Gemessen an ihrer Robustheit sind so selbst die höherpreisigen Modelle der Spielküchen jeden Cent wert.

Sollten die Knirpse eines Tages der Holzküche entwachsen sein, kann das gute Stück bei Platzmangel jederzeit weitergereicht, also verkauft, verschenkt oder der nächsten Generation vererbt werden. Aus diesem Grund können Interessenten oft schöne Modelle gebraucht kaufen, und finden sie etwa auf Kleinanzeigenportalen.

Spielküchen aus Holz – schöne Markenartikel

Selbst die preiswerten Modelle der Kinderspielküchen überzeugen, beispielsweise vom Hersteller Little Dutch.

Die hochwertige Verarbeitung und das dekorative natur- und pastellfarbene (blau-graue) Design lassen diese Holzküche in jedem Kinderzimmer gut aussehen. Alle Teile der Küche passen perfekt zusammen, was zumindest optisch für eine gewisse Ordnung sorgt. Hier werden sogar Salz- und Pfefferstreuer, Rührlöffel, Pfannen und Kochgeschirr mitgeliefert. Die Küche ist mit einer Spüle mit Wasserhahn, einem Backofen mit Tür, Kochplatten, drehbaren Bedienknöpfen, einem Regalbrett sowie einer Uhr mit drehbaren Zeigern ausgestattet.

Die Standfüße können nach und nach um bis zu sechs Zentimeter erhöht werden – die kleine Küche wächst also mit!
Beim Hersteller werden die Spielküchen aus Massiv- und Pressholz in Handarbeit angefertigt.

Die Drewart-Naturholzküche kann wahlweise mit weißen Türen geliefert werden. Sie ist kompakt und Platz sparend und sieht wie ein hochwertiges, edles Möbel aus. Das massive Erlenholz ist geölt. Ofen, Spüle, Herdplatten und eine Spülmaschine gehören zum Ensemble, und mehrere Schubfächer laden zum Ein- und Aufräumen ein. An der Seite ist sogar ein Handtuchhalter angebracht. Neben Kleinzubehör können auch andere „Haushaltsgeräte“ der kleinen Küche hinzugefügt werden, wie etwa eine Waschmaschine mit Fronladeklappe und drehbarer Trommel. Alle Produkte sind gleich formschön und ansprechend verarbeitet.

Aufwändiger gestaltete Modelle, etwa von Hape, sind mit mehr Küchengeräten und Funktionen ausgestattet und wirken viel bunter: Zubehörgeräte wie etwa ein Toaster, Kaffeemaschine und sogar eine Mikrowelle, der eine Batterie zu Licht- und Sound-Effekt verhilft, dürfen nicht fehlen. Ein ausziehbarer Tisch bietet Arbeitsfläche, die Rückwand der Küche kann als „Malwand“ oder Tafel genutzt werden. Verarbeitet werden geprüfte Materialien, in diesem Fall Pressholz. Die Fronten sind weiß und alle Griffe rot. Hier bekommen sogar Erwachsene Lust, mitzuspielen – oder sich zumindest zum Essen einladen zu lassen.

Ein toller Blickfang sind die Retro-Kinderholzküchen von Kidkraft: Pastellfarben, rosa, pink oder rot und Silber präsentiert sich hier eine komplette kleine Küchenfront mit den typischen eleganten Stilelementen der 50er Jahre: Ein für die Zeit charakteristischer „spaciger“ Kühlschrank mit Eisfach, ein Gasherd, verchromte Säulen, abgerundete Regalbretter, Staufächer und ein schnurloses Telefon! Hier spielen nicht nur die Kinder gern. Das Kinderzimmer wirkt mit diesem Prachtstück höchst stylisch und begeistert selbst die Erwachsenen. Dank des vielen Stauraumes sieht zumindest dieser Teil des Raumes vermutlich angenehm aufgeräumt aus. Selbstverständlich punkten auch hier wieder drehbare Knöpfe mit markantem Klick-Sound und diverse weitere Funktionen. Das Spülbecken kann zum leichteren Reinigen aus der Halterung genommen werden.

Kidcraft baut noch andere stilvolle Kinderküchen aus Holz kombiniert mit einer Reihe von Plastikelementen. Einige Küchen sind als Eckmöbel konzipiert, andere als Küchenzeile, im Landhaus-Design oder modern. Je nach Wunsch sind verschiedene Küchengeräte eingebaut und bieten eine ganze Reihe von Funktionen. Dazu kommen Türen, Schubfächer und Knöpfe. Diese Spielküchen sind bildschön, haltbar, pflegeleicht und keineswegs sperrige XXL-Modelle, sondern angenehm platzsparend! Trotzdem können mehrere Kinder zugleich damit spielen.

Die Kinderküchen von Eichhorn verfügen über eine leuchtende Herdplatte, Mikrowelle mit Sound, Dunstabzug und Spüle. Sie sind schnell selbst aufgebaut, schlicht, aber formschön. Das vorherrschende Material ist Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Viele Produkte sind FSC100% zertifiziert.

Die Spielwarenfirma HABA führt nicht nur alles, was Kaufläden und Spielküchen an Zubehör benötigen und was Kinderherzen höherschlagen lässt. Sie hat auch ein einzigartiges Modell einer Kinderküche entwickelt: Im geöffneten Zustand kann hier ein Kind nach Herzenslust spielen. Anschließend wird die Konstruktion mit wenigen Handgriffen in eine hübsche Sitzbank mit Stauraum verwandelt. Für kleinere Wohnungen ist dies eine platzsparende Lösung, die trotzdem alles bietet, was Kinder zum Spielen anregt.

Die Preise für Holz-Spielküchen

Neben den genannten Herstellern bieten noch zahlreiche andere Spielküchen aus edlem Vollholz an. Die Preise bewegen sich auch bei den ausgefeilteren Modellen im unteren dreistelligen Bereich, also bis etwa um die 300 Euro. Die preiswerteren Varianten beginnen bei etwa 70 Euro. Alles in allem sind Spielküchen aus Holz erstaunlich günstig.
Wer trotzdem sparen möchte: Häufig werden Holzspielmöbel per Anzeige aus zweiter Hand angeboten.

Massivholz-Spielmöbel sind nicht immer bunt – doch hier können Eltern nachhelfen und mit Farbe „pimpen“. Im Gegensatz zu Kunststoff oder auch Spanplattenholz sind Schadstoffe bei entsprechend zertifizierten Produkten kein Thema.

Die außerordentliche Stabilität und Haltbarkeit sind eindeutige Argumente für die hochwertigen Kinderküchen aus Holz. Im Preisvergleich schneiden Kunststoffküchen übrigens keinesfalls besser ab. 

Viele Funktionen, Klingel- oder Klick-Effekte sind für die Kinder zunächst reizvoll. Doch einige dieser Extras gehen mit der Zeit kaputt oder das Interesse daran erlahmt. Was dann auf Dauer attraktiv bleibt, sind die eigene Fantasie und das, was sie mit der Küche und mit hochwertigem Zubehör anfangen können: Töpfe, Gerätschaften, Kindergeschirr und Nachbildungen von allem, was in eine Küche gehört, lassen keine Wünsche offen. Häufig lässt sich sogar beobachten, dass ein schlichteres Design die Fantasie stärker anregt.

Buntes Küchen-Zubehör aus Holz, Filz, Stoff oder Keramik

Bei all dem Stauraum, den spannenden Fächern, den Regalen, Backofen, Kühlschrank, Mikrowelle und Schubladen wird natürlich das passende Küchenzubehör benötigt. All das gibt es ebenfalls aus Holz oder Filz, in Farben und in einer Verarbeitung, die Kinder ansprechen und zugleich sicher sind.

Komplette Sets von Koch- und Essgeschirr, Salatschüsseln oder auch einem Teeservice, alles passend zur Küche, dürfen natürlich nicht fehlen. Zu jedem Geburtstag und Weihnachtsfest können Familienmitglieder den Mini-Haushalt weiter sinnvoll ergänzen: Schon das Auspacken und Verstauen bringt Spaß. Wenn alles in Größe und Optik zur übrigen Küche passt, ist es eine reine Freude, damit zu spielen und ein echter Augenschmaus.

Das Angebot an Zubehör ist bunt: Es beinhaltet beispielsweise ganze Kisten mit Obst und Gemüse, die sich teilen und wieder zusammensetzen lassen, ganz so, als würden sie wie echte Lebensmittel geschnitten. Nachbildungen von Brot oder Käse gehören natürlich ebenso ins Sortiment wie Back-Sets: Diese sind alle wie Baukastensysteme konzipiert, sie enthalten Förmchen oder Blech und allerlei Gerätschaften zum Herstellen von Teig und zum Backen von Pizza oder Kuchen.

Die Biofino-Produkte der Firma HABA beispielsweise vermitteln dem Kind einen Begriff vom Umgang mit Lebensmitteln. Mit Kunststoffmesserchen lassen sich Gemüse und Obst zerschneiden - die einzelnen Teile sind mit Klettstreifen verbunden, und so lässt sich am Ende alles wieder zusammensetzen und erneut zerteilen.

Kinderküche selbst bauen

Eine Kinderküche aus Holz lässt sich mit etwas Geschick auch selbst bauen – ein Modell DIY (Abkürzung für do it yourself).

Geeignetes Holz für den Bau einer Kinderküche können Hobbyschreiner in jedem Baumarkt kaufen. Gleich mit auf die Rechnung kommen ungiftige, haltbare Farben und Lacke. Selbst Holzreste aus einer Schreinerei lassen sich sammeln und verarbeiten. Benötigt werden dann nur noch das richtige Händchen, Geduld und Know-How für Schreinerarbeiten. Bei Spielmöbeln für Kinder ist es wichtig, zu wissen, wie raue Oberflächen zu glätten, scharfe Kanten und spitze Ecken zu bearbeiten und abzurunden sind. Der Fantasie sind dann keine Grenzen gesetzt. Oft hinterlassen die schlichtesten, preiswertesten Spielsachen die schönsten Erinnerungen und machen Kindern am meisten und längsten Freude.

Aufgemalte oder aufgesetzte, drehbare Knöpfe, Schubladen, Türen und Klappen, die wie in Mutters großer, echter Küche zahlreiche Funktionen bieten, machen aus schlichten Kästchen und Behältern eine perfekte Spielküche. Statt zu malen oder zu schrauben, lässt sich auch mit Klebefolien auf den Oberflächen der eine oder andere gute Effekt erzeugen.
Wer es kann, pimpt seine Spielküche Marke Eigenbau vielleicht mit einer tickenden Uhr oder mit Lämpchen im Kühlschrank und am Herd, oder mit Klick-Effekten bei den Herdknöpfen. Auch ein Wasserhahn und ähnliche Details lassen sich improvisieren. Magnetverschlüsse für Türen sind eine gute Option, wenn die Küche auch Stauraum bieten soll.

Viele der beschriebenen Spielküchen können auch mit Selbst-Anbauten schön ergänzt und erweitert werden.

Zuletzt angesehen