Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 030 - 47 05 73 12
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Holz Puppen Baumhaus Klein Magic Wood Beispiel
Holz Puppen Baumhaus Klein Magic Wood
Dieses kleine, liebevoll gestaltete Baumhaus von Magic Wood ist komplett von Hand gefertigt. Drei Etagen sind vorhanden, wobei das Erdgeschoss und die erste Etage per Holzdübel zusammen gesteckt werden können. Durch die verarbeiteten...
Inhalt 1 Stück
89,90 € *
Zum Produkt
Holz Puppen Baumhaus Traum Magic Wood Beispiel
Holz Puppen Baumhaus Traum Magic Wood
Dieses liebevoll gestaltete Baumhaus von Magic Wood ist komplett von Hand gefertigt. Es hat unter anderem einen Schaukelring, einen Kran, verschiedenen Strickleitern, Hängematten und Möbel. Das Baumhaus kann in verschiedenen Variationen...
Inhalt 1 Stück
134,90 € *
Zum Produkt
Lernrahmen Set Verschlüsse Bartl 109650
Lernrahmen Set Verschlüsse Bartl
Mit diesem Montessori-Lernmaterial werden spielerisch Verschlüsse kennen gelernt. Kinder können ganz ruhig und ohne Zeitdruck üben. Die Handlungsabläufe können analysiert und mit den Bewegungen koordiniert werden. Kinder können sich...
Inhalt 1 Stück
219,90 € *
Zum Produkt
Baumhaus EverEarth EE33767
Baumhaus EverEarth
Das wunderschöne Baumhaus von EverEarth bringt viele Abenteuer in die eigenen vier Wände. Neben den einzelnen Etagen gibt es unter anderem auch eine Hängematte, einen Flaschenzug und Möbel. Ob alleine oder mit Freunden, das Baumhaus ist...
Inhalt 1 Stück
146,90 € *
Zum Produkt
Lernrahmen Halter Bartl 107308
Lernrahmen Halter Bartl
Die Lernrahmen müssen ja auch ordentlich verstaut werden können. Dafür bietet sich der massive Lernrahmen Halter aus Holz an. Er hat Platz für insgesamt sechs Lernrahmen. Details: Material: Holz Halter für insgesamt sechs Lernrahmen...
Inhalt 1 Stück
57,90 € *
Zum Produkt
Baumklötze 36 eco-Blocks geölt mit Rinde Magic Wood
Baumklötze 36 eco-Blocks geölt mit Rinde Magic...
In diesem Beutel sind insgesamt 36 Holzbausteine in verschiedenen Varianten enthalten. Sie laden zum stapeln und kreativem Bauen ein. So lassen sich schöne Baumhäuser und Treppen bilden, je eine Scheibe hat eine Tür, bzw. ein Fenster....
Inhalt 1 Stück
49,90 € *
Zum Produkt
Baumklötze 22 eco-Blocks geölt mit Rinde Magic Wood
Baumklötze 22 eco-Blocks geölt mit Rinde Magic...
In diesem Beutel sind insgesamt 22 Holzbausteine in verschiedenen Varianten enthalten. Sie laden zum stapeln und kreativem Bauen ein. So lassen sich schöne Baumhäuser und Treppen bilden, je eine Scheibe hat eine Tür, bzw. ein Fenster....
Inhalt 1 Stück
39,90 € *
Zum Produkt
Baumklötze 36 eco-Blocks geölt ohne Rinde Magic Wood
Baumklötze 36 eco-Blocks geölt ohne Rinde Magic...
In diesem Beutel sind insgesamt 36 Holzbausteine in verschiedenen Varianten enthalten. Sie laden zum stapeln und kreativem Bauen ein. So lassen sich schöne Baumhäuser und Treppen bilden, je eine Scheibe hat eine Tür, bzw. ein Fenster....
Inhalt 1 Stück
59,90 € *
Zum Produkt
Regenbogentunnel Petilou by Le Toy Van Reihe
Regenbogentunnel Petilou by Le Toy Van
5 stapelbare Bögen ergeben einen schönen Regenbogen. Das bunte Design regt die Fantasie an und fördert die Farberkennung. Details: Material: Naturkautschukholz Größe ca.: 19 cm x 19 cm x 3 cm Petilou by Le Toy Van verwendet...
Inhalt 1 Stück
16,90 € *
Zum Produkt

Waldorf Spielzeug

In anthroposophischen Kindergärten und Schulen ist Waldorf-Spielzeug wichtiger Teil des Lern- und Lebenskonzeptes. Gleichzeitig entscheiden sich auch immer mehr Eltern dafür, ihrem Kinder dieses natürliche Spielzeug zuhause zur Verfügung zu stellen. Waldorf-Spielzeug ist meist aus Holz gefertigt und hat neben dem Spiel- auch immer einen Lerneffekt. Allerdings nicht dem erhobenen Zeigefinger. Mit diesem Spielzeug erfährt ein Kind im eigenen Tempo die Welt und seine eigenen Fähigkeiten. Im Waldorfshop oder anderen Online-Shops wie auch im Spielwarenversand oder im Fachhandel können Sie mittlerweile eine Vielzahl an Waldorf-Spielzeug kaufen.

Was ist Waldorf-Spielzeug

Waldorf-Spielzeug ist so konzipiert, dass es den Verstand sowie soziale und kognitive Fähigkeiten optimal fördert und die unterschiedlichsten Spiele zulässt, bzw. dazu anregt. Großer Wert wird auf die Echtheit und Natürlichkeit des Materials, seine Praxistauglichkeit und eine Vielfalt von Spielmöglichkeiten gelegt, um das Kind nicht in seiner freien Entwicklung einzuschränken oder zu leiten. Ebenfalls liegt der Schwerpunkt darauf, dass alle Sinne miteinbezogen werden. In der großen Auswahl an Spielzeugen erfüllt längst nicht jedes Spielzeug diese Anforderungen. Aufgrund der unzureichenden Haptik scheidet Kunststoff als Material aus, auch Spielwaren mit vorgegebenen Spielweisen sind nicht geeignet, um die Ziele des reformpädagogischen Ansatzes zu erfüllen. Spielzeug aus der Montessori-Pädagogik oder von Fröbel kommen in Schulen und Kindergärten ebenfalls zum Einsatz. Klassische Waldorf-Materialien unterscheiden nicht nach Jungen oder Mädchen, sondern sind entweder naturbelassen oder bunt gehalten.

Beispiele für typisches Waldorfspielzeug

Zu den bekanntesten und beliebtesten Spielzeugen für die Waldorfpädagogik zählen Bauklötze aus Holz, die Ostheimer-Figuren, die kreativen Holzspielzeuge von Grimm, Waldorf-Puppen, zum Beispiel von Käthe Kruse oder auch der Waldorf-Spielständer.

Spielküche und Kaufladen

Spielküche und Kaufladen spielen in der Waldorfpädagogik eine wichtige Rolle. Die Kinder üben dort Alltagstätigkeiten wie das Kochen und Backen oder auch das Einkaufen durch kreative Spiele, die sie sich selbst ausdenken. Bestückt sind die Spielständer oder auch Spielbogen – die auch zum Bauen für Verstecke und Höhlen, die eigene Ritterburg, das Puppenhaus, die Puppenküche und alle erdenklichen anderen Spielideen einsetzbar sind – mit Töpfen, Pfannen, Lebensmitteln und Geschirr aus Holz.

Holzfiguren

Die Holzfigur ist einer der Klassiker im Waldorfkindergarten, insbesondere auch Holztiere. Mit den Figuren spielen und lernen die Kinder fantasievoll und stellen das Leben auf ihre Weise nach. Das Besondere an den waldorf-geeigneten Figuren ist, dass Sie mit viel Liebe zum Detail hergestellt sind und das Kind dennoch nicht in seiner spielerischen Kreativität festlegen. Immer wichtig ist eine angenehme Haptik, die durch geschliffene Oberflächen und abgerundete Kanten erzeugt wird.

Geburtstagsring

Der Verlauf der Zeit spielt in der Waldorfpädagogik eine wichtige Rolle. Mit dem Geburtstagsring aus Holz kann nicht nur das Jahresfest des Kindes zauberhaft und immer wieder neu gestaltet werden. Die formschönen Ringe besitzen Vertiefungen zum Einstecken von Jahreszahlen, Holzfiguren, Kerzen oder anderen Deko-Elementen und eignen sich auch als Jahreszeitenringe. Besonders flexibel sind mehrteilige Geburtstagsringe in bunten Regenbogenfarben. Die einzelnen Elemente können ganz nach Wunsch immer wieder neu angeordnet werden.

Regenbogen

Einer der Waldorf-Klassiker ist der Regenbogen. Er besteht aus mehreren in den Regenbogenfarben eingefärbten Holzbögen in unterschiedlicher Größe, die ineinandergesteckt einen Regenbogen ergeben. Dieses Spielzeug ist in verschiedenen Größen erhältlich, die einzelnen Bögen können vielfältig als Spiel- oder Gestaltungselement eingesetzt werden. Der gesamte Regenbogen ist ein ästhetischer und wunderschöner Deko-Artikel, der sich durchaus auch als Geschenk für Erwachsene eignet.

Kugelbahn

Mit einer Kugel- oder Murmelbahn aus Holz lernen die Kinder die Gesetze der Physik und die Schwerkraft kennen, schulen die Hand-Auge-Koordination und erkennen logische Gesetzmäßigkeiten. Vor allem die Bausatz-Kugelbahnen, die immer wieder neu zusammengebaut werden können, fördern Genauigkeit und Logik.

Lernspiele

Wie bei Maria Montessori und vielen anderen reformpädagogischen Ansätzen steht auch in der Philosophie von Rudolf Steiner das Lernen mit allen Sinnen im Vordergrund. Klassische Lernspiele sind zum Beispiel die Stufenspielstäbe, Stäbchenbausätze, Buchstaben- und Zahlenkarten sowie verschiedene Brettspiele. Damit lernen die Kinder Fächer wie Mathematik und Deutsch nicht nur mit dem Intellekt zu verstehen, sondern wortwörtlich zu begreifen.

Bewegungsspiele

Auch die Bewegung spielt in Waldorfkindergärten und Waldorfschulen eine wichtige Rolle. Balanciersteine fördern den Gleichgewichtssinn und die Koordination, mit Ringwurfspielen werden die Hand-Auge-Koordination und der Umgang mit den Themen Gewinnen und Verlieren geübt. Auch die Produkte von Pikler, die gezielt die Motorik fördern, kommen für die Bewegungsspiele zum Einsatz.

Rubikon

Zwar kein klassisches Waldorf-Spielzeug und dennoch passend ist der Rubikon oder auch Zauberwürfel. Abgesehen von seinem Material erfüllt dieses Logik-Spielzeug viele Grundlagen, die die Waldorf-Pädagogik an ein Spielzeug stellt.

Ab welchem Alter können Kinder mit Waldorf-Spielzeug etwas anfangen?

Rasseln und Greiflinge aus natürlichem Holz sind die ersten Waldorf-Spielzeuge, mit denen sich schon Babys beschäftigen können. Wichtig ist, dass Sie das Prinzip, das die anthroposophische Reformpädagogik stellt, beachten. Für Kleinkinder gibt es viele weitere geeignete Spielzeuge, zum Beispiel Holzbausteine, die weitgehend naturbelassen sind oder mit natürlichen Farben eingefärbt werden, Steckspiele wie der Holzregenbogen von Grimm, der Waldorf Kalender Jahreskreis oder der Walldorf Spielständer oder Spielbogen, mit dem das Kind in die unterschiedlichsten Spielwelten eintauchen kann. So wird der Ständer zum Kaufladen, zur ersten Bibliothek oder dient als Stütze für Räuberhöhlen und Schatzhöhlen. Schon für die Kleinsten eignet sich eine Waldorfpuppe aus natürlichen Materialien, die im Vergleich zu herkömmlichen Puppen deutlich weniger ausgebildete Gesichtszüge, aber auch Hände und Füße haben. Gerade durch die eher neutrale bzw. nur angedeutete Mimik wird das Kind in seinem Spiel nicht oder nur wenig beeinflusst und es kann ganz frei seiner eigenen Spielphantasie folgen. Mit dem Alter des Kindes ändern sich auch die Spielangebote, hier hält Waldorf-Spielzeug eine große Auswahl bereit, darunter auch verschiedene Brettspiele.

Das sollten Eltern beim Kauf von Waldorf-Spielzeug beachten

Bei jedem Spielzeugkauf gibt es einige grundlegenden Punkte, die Sie beachten sollten, damit Ihr Kind die maximale Freude hat und seine Kreativität möglichst breit entwickeln kann:

  • Achten Sie darauf, dass die Spielsachen altersgerecht sind.
  • Wählen Sie hochwertige Spielsachen, bei dem Sie sich darauf verlassen können, dass es weder gesundheitliche Bedenken noch Sicherheitsrisiken für Ihr Kind gibt.
  • Die Hersteller des Spielzeugs Ihrer Wahl sollte nur natürliche und gesundheitlich unbedenkliche Materialien und Farben verwenden.
  • Ebenfalls wichtig ist eine hochwertige Verarbeitung, um die Haltbarkeit der Produkte zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Ihrem Kind keine Verletzungsgefahr durch verschluckbare Teile oder scharfe Kanten droht.
  • Entscheiden Sie sich bei Waldorf-Spielzeug für einen der renommierten und alteingesessenen Hersteller aus Deutschland, die ausschließlich umweltfreundliche und natürliche Materialien für Ihre Produkte verwenden.

Generell sollten Sie beim Kauf von Spielwaren auf die klassischen Gütesiegel und Kennzeichnungen achten. Obligatorisch ist das CE-Kennzeichen, dass die regelkonforme Herstellung der Produkte garantiert. Sinnvoll sind ebenfalls das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, das Spiel gut Siegel oder Zertifizierungen vom TÜV.

Spielen mit Waldorf-Spielzeug - Tipps für Eltern

Stellen Sie Ihrem Kind Waldorf-Spielzeug zur Verfügung ist es das wichtigste, dass Sie ihm keine Spielideen aufdrängen und das Prinzip des unbeeinflussten Ausdrucks berücksichtigen. Das Kind soll sich frei entfalten können, das gilt auch dann, wenn es Sie zum Mitspielen einlädt. Lassen Sie sich ein – natürlich können Sie eigene Ideen vorschlagen, allerdings so, dass das Kind sie auch ganz klar ablehnen kann. Für das Ausleben der kindlichen Fantasie ist es ebenso wichtig, dass es für sein Spiel eine sichere und möglichst grenzenarme Umgebung zur Verfügung hat. Hier können Sie ihm mit der richtigen Vorbereitung sehr weiterhelfen. Je weniger „Neins“ ein Kind in seinem Spiel erfährt, umso höher fliegt seine Kreativität. Begrenzen sollten Sie, wenn möglich auch nicht seine Spielzeit. Natürlich kann es sein, dass das Spiel irgendwann ein Ende haben muss, weil es anfängt zu regnen oder es Zeit wird ins Bett zu gehen. Achten Sie darauf, dass Sie das Spiel nicht nur deshalb beenden, weil Ihnen langweilig ist und Sie gerade das Kind mit in Ihre eigenen Pläne einbinden wollen. Vielleicht anfangs etwas irritierend ist sicher die Tatsache, dass es bei Waldorf-Spielzeug und auch in der Waldorf-Pädagogik kaum Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt. Beide Geschlechter werden in allen Talenten gefördert. Pflege braucht Waldorf-Spielzeug nur wenig. Durch die Fertigung aus massivem Holz reicht bei Bedarf die Reinigung mit einem feuchten Tuch aus, Desinfektionen oder tiefgehendere Reinigungen sind überflüssig, da Holz als natürliches Material selbstreinigend ist und sich Keime und Bakterien nur schwer auf den Oberflächen halten.

Wer war Rudolf Steiner?

Rudolf Steiner ist der Begründer der Anthroposophie und hat sich nach einer Laufbahn als Philosoph und Schriftsteller dem Schulsystem zugewandt und dort ähnlich wie Maria Montessori ganz neue Ansätze eingebracht. Im Jahr 1919 wurde in einer Schule in Stuttgart zum ersten Mal die von ihm entwickelte Walldorf-Pädagogik erfolgreich etabliert, nach deren Vorbild schnell weitere Schulen entstanden. Heute gibt es auf der ganzen Welt Kindergärten und Schulen, die nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik arbeiten oder sich stark daran anlehnen.

Seine anthroposophischen Grundsätze, die darauf basieren, dass der Mensch „viergegliedert“ ist und aus verschiedenen Leibern besteht, fließen maßgeblich in seine Pädagogik mit ein. So erfolgt aus anthroposophischer Sichtweise zum Beispiel die Entwicklung eines Menschen im 7 Jahres-Rhythmus.

Die Grundpfeiler der Waldorf-Pädagogik

Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners bildet die Basis der Waldorf-Pädagogik. Da nach Steiner jeder Mensch aus Seele, Geist und Leib besteht und diese Anteile gleichberechtigt sind, folgt daraus, dass auch Denken- Fühlen und Wollen als gleichwertige Antriebe, die entsprechend geschult werden müssen. Kinder werden als noch nicht fertige Menschen betrachtet, die für eine gesunde Entwicklung zur Reife einen Schonraum brauchen, der Ihnen in der Einrichtung und optimalerweise auch im Alltagsleben geboten wird.

Nach Steiner vollzieht sich die kindliche Entwicklung in 7-Jahres-Schritten – er spricht dabei vom Jahrsiebt - entsprechend ist auch das pädagogische Konzept aufgebaut. Während Kinder in den ersten 7 Jahren vorwiegend durch Nachahmen lernen, braucht das 2.te Jahrsiebt Menschen an der Seite des Kindes, die es schützen und unterstützen, ohne Zwang auszuüben und zu denen ein enges Vertrauensverhältnis besteht. Im dritten Abschnitt als Jugendliche entwickeln die Kinder erst ihre eigene innere Persönlichkeit und forschen verstärkt über den Sinn des eigenen Lebens und den Zweck der Dinge. Der vierte Abschnitt des Heranwachsens ist von Persönlichkeitsreife und Mündigkeit geprägt. Der Waldorfpädagoge nimmt je nach Abschnitt eine Vorbildfunktion ein, bzw. zeigen sich als zu achtende Autoritätsperson. Sie bereiten die Umgebung für die Kinder passend und ansprechend vor und übernehmen die künstlerische Gestaltung des Umfelds wie auch die künstlerische Förderung sowie die Förderung rhythmischer Körperbewegungen (Eurythmie).

Ganz typisch für Waldorfkindergärten ist die Beachtung der Jahreszeiten, diese werden zum Beispiel durch thematisch gestaltete Jahreszeitentische wie einen Erntetisch im Herbst umgesetzt. Auch hier wird Wert auf natürliche und dem Waldorf-Konzept entsprechende Materialien geachtet.

Die moderne Waldorfpädagogik

Die Waldorfschule bringt im Vergleich zu anderen Schulformen verschiedene Besonderheiten und Grundlagen mit. Erstmals kam ein Schulsystem bis in die achte Klasse ohne Noten aus, die Waldorfschüler werden dabei über die ganze Zeit vom gleichen Lehrer unterrichtet. Erst im Abschlussjahr werden die Kinder benotet und auch das nur, weil ein Nachweis nötig ist, dass Sie diesen Schulabschnitt erfolgreich abgeschlossen haben, um die weiterführende Schule besuchen zu können.

Im Vordergrund stehen künstlerische und handwerkliche Fächer, bereits aber der ersten Klasse stehen zwei Fremdsprachen auf dem Lehrplan. In diesem Schulsystem erfolgt der Unterricht blockweise, in sogenannten Epochen. In mehrwöchigen Abschnitten werden Fächer wie Mathematik, Deutsch oder Geografie unterrichtet. Ein wichtiger Bestandteil der Steiner‘schen Lehre sind Klassenspiele. Dabei handelt es sich um ausgesuchte Theaterstücke, die über ein halbes Jahr vorbereitet werden und in denen die Schüler all die im Unterricht geförderten Talente einsetzen. Dazu gehört nicht nur das Einstudieren von Text und Ausdruck, die Schüler stellen auch Kostüme, Bühnenbild und Masken selbst her.

Um Waldorfpädagoge zu werden, ist eine Ausbildung als Lehrer oder Erzieher vorteilhaft, grundsätzlich reichen jedoch das Abitur oder ein vergleichbarer Abschluss aus. Wichtiger ist die persönliche Eignung. Erst wenn die Oberstufe unterrichtet werden soll, ist eine Fachlehrerausbildung erforderlich.

Hersteller von Waldorf Spielzeug

  • Der Hersteller Erzi aus Grünhainichen im Erzgebirge produziert hochwertiges Qualitäts-Spielzeug aus Holz. Viele der Produkte finden auch in Waldorf-Kindergärten und Schulen Verwendung, erfüllen Sie doch die Grundvoraussetzungen, die an Waldorf-Spielzeug gestellt wird. Neben einem großen Sortiment für den Kaufladen gibt es von Erzi Lernmaterial wie Steck- und Sortierspiele, Bauklötze aus Holz und viele andere Lernspiele sowie Artikel, die die Bewegung und Wahrnehmung fördern, Trainingsgeräte und ein vielfältiges Sortiment an Einrichtungsgegenständen wie Raumspiele, Möbel, Teppiche, Kissen oder Sitzsäcke. Nach dem Motto „Naturgetreu bis ins Detail“ spielt nicht nur das detailreiche Aussehen der Produkte eine wichtige Rolle, Erzi fertigt nach umweltfreundlichen Richtlinien und verwendet ausschließlich reine Materialien. Erzi-Spielwaren können Sie im Online-Shop bestellen oder im gut sortieren Fachhandel kaufen.
  • Am Fuß der Schwäbischen Alb in Hochdorf fertigt der Spielzeughersteller Grimm‘s seine Produkte. Die nachhaltig wirtschaftende Holzmanufaktur lässt sich bei der Entwicklung neuer Spiele und Spielwaren von den Grundsätzen der Waldorf- und Montessori-Pädagogik leiten. Das Sortiment reicht von der ersten Rassel fürs Baby über Schiebe- und Nachziehspielzeug, das Holzauto, Perlen oder Rechenspiele bis hin zu den Klassikern in Waldorfkindergärten wie Bausteinen, Schälchen- und Kistensets oder passendes Zubehör für die Jahreszeitentische. Neben naturbelassenem oder mit natürlichen Farben behandeltes Holz kommt bei Grimm‘s auch Filz zum Einsatz, zum Beispiel für die niedlichen Zwerge im Sortiment.
  • In reiner Handarbeit entstehen beim Hersteller Ostheimer aus Zell unter Aichelberg in Baden-Württemberg zauberhafte Holzfiguren, Holztiere und Spielzeuge, die optisch wie haptisch überzeugen. Ostheimer hat sich echte Qualität auf die Fahnen geschrieben und produziert nicht nur nachhaltig, sondern auch aus der Überzeugung heraus, dass gutes Spielzeug Kinder anregt, die Welt mit allen Sinnen zu entdecken. Weltweit bekannt sind vor allem die Ostheimer Krippenfiguren, die über das ganze Jahr hinweg als fantasievolles Spielzeug zum Einsatz kommen und an Weihnachten unter dem Weihnachtsbaum stehen. Ergänzt wird das Figurensortiment durch Gebäude wie Häuser und Ställe, Pflanzen und Fahrzeuge. So entstehen vielfältige Spielzeug- und Fantasiewelten. Für die Kleinsten bietet Ostheimer Handschmeichler und Schiebe- und Spielzeuge sowie wunderschöne Mobiles als Hingucker im Kinderzimmer und in Waldorfkindergärten.

Bestellen können Sie die Spielwaren dieser und anderer Hersteller im Waldorfshop, in Online-Shops für Spielwaren nach Waldorf-Art oder auch bei den Herstellern selbst. Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie auch die Originalprodukte erhalten und nicht einer Fälschung erliegen.

Spielzeug fürs Leben

Neben dem hohen Spielwert und den pädagogischen Gewinnen fürs Kind haben Waldorf-Spielzeug und andere hochwertige Spielwaren aus Holz noch einen entscheidenden weiteren Vorteil: Das robuste Spielzeug hält über Jahre und eignet sich längst nicht nur als Spielzeug für ein einziges Kind. Die Figuren, Klötze und andere Holzgegenstände können, wenn das eigene Kind aus dem Spielalter herausgewachsen ist, weiterverschenkt oder verkauft werden. So wird Spielzeug aus Holz noch nachhaltiger und umweltfreundlicher und weist über seinen kompletten Lebenszyklus eine positive Ökobilanz aus. Und wenn sich gar kein Kind zum Spielen mehr findet, dienen die schönen und wertigen Stücke als Dekoration und schöne Erinnerung an die Kindheit.

Waldorf-Spielzeug selbst basteln

Sind Sie mit den Grundlagen von Waldorf-Spielzeug vertraut, können Sie dieses mit dem entsprechenden handwerklichen Geschick auch selbst für Ihr Kind basteln und ihm Material für viele neue Spiele geben. Die Möglichkeiten beginnen bei selbst gemachten Holzklötzen aus naturbelassenem Holz, die gerne unregelmäßig und mit Rindenresten überzogen sein dürfen. Eine ganz einfache Variante sind aus natürlicher Wolle oder Baumwolle gehäkelte Bänder, sogenannte Schneckenbänder, die das Kind vielfältig in seine Spielideen mit einbauen kann. Ganz einfach lässt sich aus einem Metall- oder Holzring und Stoffresten auch einen Schleier oder andere Kostüme basteln, mit dem das Kind sich verkleiden kann. Grundsätzlich können Sie alles, was die Kreativität und Phantasie Ihrer Kinder fördert aus einfachen Resten und natürlichen Materialien selbst herstellen. Ein umfangreiches Sortiment an passendem Material finden Sie darüber hinaus auch im Bastelladen oder im Waldorfshop sowie zum Teil im Spielwarenversand mit integriertem Bastelladen.

In anthroposophischen Kindergärten und Schulen ist Waldorf-Spielzeug wichtiger Teil des Lern- und Lebenskonzeptes. Gleichzeitig entscheiden sich auch immer mehr Eltern dafür, ihrem Kinder dieses... mehr erfahren »
Fenster schließen
Waldorf Spielzeug

In anthroposophischen Kindergärten und Schulen ist Waldorf-Spielzeug wichtiger Teil des Lern- und Lebenskonzeptes. Gleichzeitig entscheiden sich auch immer mehr Eltern dafür, ihrem Kinder dieses natürliche Spielzeug zuhause zur Verfügung zu stellen. Waldorf-Spielzeug ist meist aus Holz gefertigt und hat neben dem Spiel- auch immer einen Lerneffekt. Allerdings nicht dem erhobenen Zeigefinger. Mit diesem Spielzeug erfährt ein Kind im eigenen Tempo die Welt und seine eigenen Fähigkeiten. Im Waldorfshop oder anderen Online-Shops wie auch im Spielwarenversand oder im Fachhandel können Sie mittlerweile eine Vielzahl an Waldorf-Spielzeug kaufen.

Was ist Waldorf-Spielzeug

Waldorf-Spielzeug ist so konzipiert, dass es den Verstand sowie soziale und kognitive Fähigkeiten optimal fördert und die unterschiedlichsten Spiele zulässt, bzw. dazu anregt. Großer Wert wird auf die Echtheit und Natürlichkeit des Materials, seine Praxistauglichkeit und eine Vielfalt von Spielmöglichkeiten gelegt, um das Kind nicht in seiner freien Entwicklung einzuschränken oder zu leiten. Ebenfalls liegt der Schwerpunkt darauf, dass alle Sinne miteinbezogen werden. In der großen Auswahl an Spielzeugen erfüllt längst nicht jedes Spielzeug diese Anforderungen. Aufgrund der unzureichenden Haptik scheidet Kunststoff als Material aus, auch Spielwaren mit vorgegebenen Spielweisen sind nicht geeignet, um die Ziele des reformpädagogischen Ansatzes zu erfüllen. Spielzeug aus der Montessori-Pädagogik oder von Fröbel kommen in Schulen und Kindergärten ebenfalls zum Einsatz. Klassische Waldorf-Materialien unterscheiden nicht nach Jungen oder Mädchen, sondern sind entweder naturbelassen oder bunt gehalten.

Beispiele für typisches Waldorfspielzeug

Zu den bekanntesten und beliebtesten Spielzeugen für die Waldorfpädagogik zählen Bauklötze aus Holz, die Ostheimer-Figuren, die kreativen Holzspielzeuge von Grimm, Waldorf-Puppen, zum Beispiel von Käthe Kruse oder auch der Waldorf-Spielständer.

Spielküche und Kaufladen

Spielküche und Kaufladen spielen in der Waldorfpädagogik eine wichtige Rolle. Die Kinder üben dort Alltagstätigkeiten wie das Kochen und Backen oder auch das Einkaufen durch kreative Spiele, die sie sich selbst ausdenken. Bestückt sind die Spielständer oder auch Spielbogen – die auch zum Bauen für Verstecke und Höhlen, die eigene Ritterburg, das Puppenhaus, die Puppenküche und alle erdenklichen anderen Spielideen einsetzbar sind – mit Töpfen, Pfannen, Lebensmitteln und Geschirr aus Holz.

Holzfiguren

Die Holzfigur ist einer der Klassiker im Waldorfkindergarten, insbesondere auch Holztiere. Mit den Figuren spielen und lernen die Kinder fantasievoll und stellen das Leben auf ihre Weise nach. Das Besondere an den waldorf-geeigneten Figuren ist, dass Sie mit viel Liebe zum Detail hergestellt sind und das Kind dennoch nicht in seiner spielerischen Kreativität festlegen. Immer wichtig ist eine angenehme Haptik, die durch geschliffene Oberflächen und abgerundete Kanten erzeugt wird.

Geburtstagsring

Der Verlauf der Zeit spielt in der Waldorfpädagogik eine wichtige Rolle. Mit dem Geburtstagsring aus Holz kann nicht nur das Jahresfest des Kindes zauberhaft und immer wieder neu gestaltet werden. Die formschönen Ringe besitzen Vertiefungen zum Einstecken von Jahreszahlen, Holzfiguren, Kerzen oder anderen Deko-Elementen und eignen sich auch als Jahreszeitenringe. Besonders flexibel sind mehrteilige Geburtstagsringe in bunten Regenbogenfarben. Die einzelnen Elemente können ganz nach Wunsch immer wieder neu angeordnet werden.

Regenbogen

Einer der Waldorf-Klassiker ist der Regenbogen. Er besteht aus mehreren in den Regenbogenfarben eingefärbten Holzbögen in unterschiedlicher Größe, die ineinandergesteckt einen Regenbogen ergeben. Dieses Spielzeug ist in verschiedenen Größen erhältlich, die einzelnen Bögen können vielfältig als Spiel- oder Gestaltungselement eingesetzt werden. Der gesamte Regenbogen ist ein ästhetischer und wunderschöner Deko-Artikel, der sich durchaus auch als Geschenk für Erwachsene eignet.

Kugelbahn

Mit einer Kugel- oder Murmelbahn aus Holz lernen die Kinder die Gesetze der Physik und die Schwerkraft kennen, schulen die Hand-Auge-Koordination und erkennen logische Gesetzmäßigkeiten. Vor allem die Bausatz-Kugelbahnen, die immer wieder neu zusammengebaut werden können, fördern Genauigkeit und Logik.

Lernspiele

Wie bei Maria Montessori und vielen anderen reformpädagogischen Ansätzen steht auch in der Philosophie von Rudolf Steiner das Lernen mit allen Sinnen im Vordergrund. Klassische Lernspiele sind zum Beispiel die Stufenspielstäbe, Stäbchenbausätze, Buchstaben- und Zahlenkarten sowie verschiedene Brettspiele. Damit lernen die Kinder Fächer wie Mathematik und Deutsch nicht nur mit dem Intellekt zu verstehen, sondern wortwörtlich zu begreifen.

Bewegungsspiele

Auch die Bewegung spielt in Waldorfkindergärten und Waldorfschulen eine wichtige Rolle. Balanciersteine fördern den Gleichgewichtssinn und die Koordination, mit Ringwurfspielen werden die Hand-Auge-Koordination und der Umgang mit den Themen Gewinnen und Verlieren geübt. Auch die Produkte von Pikler, die gezielt die Motorik fördern, kommen für die Bewegungsspiele zum Einsatz.

Rubikon

Zwar kein klassisches Waldorf-Spielzeug und dennoch passend ist der Rubikon oder auch Zauberwürfel. Abgesehen von seinem Material erfüllt dieses Logik-Spielzeug viele Grundlagen, die die Waldorf-Pädagogik an ein Spielzeug stellt.

Ab welchem Alter können Kinder mit Waldorf-Spielzeug etwas anfangen?

Rasseln und Greiflinge aus natürlichem Holz sind die ersten Waldorf-Spielzeuge, mit denen sich schon Babys beschäftigen können. Wichtig ist, dass Sie das Prinzip, das die anthroposophische Reformpädagogik stellt, beachten. Für Kleinkinder gibt es viele weitere geeignete Spielzeuge, zum Beispiel Holzbausteine, die weitgehend naturbelassen sind oder mit natürlichen Farben eingefärbt werden, Steckspiele wie der Holzregenbogen von Grimm, der Waldorf Kalender Jahreskreis oder der Walldorf Spielständer oder Spielbogen, mit dem das Kind in die unterschiedlichsten Spielwelten eintauchen kann. So wird der Ständer zum Kaufladen, zur ersten Bibliothek oder dient als Stütze für Räuberhöhlen und Schatzhöhlen. Schon für die Kleinsten eignet sich eine Waldorfpuppe aus natürlichen Materialien, die im Vergleich zu herkömmlichen Puppen deutlich weniger ausgebildete Gesichtszüge, aber auch Hände und Füße haben. Gerade durch die eher neutrale bzw. nur angedeutete Mimik wird das Kind in seinem Spiel nicht oder nur wenig beeinflusst und es kann ganz frei seiner eigenen Spielphantasie folgen. Mit dem Alter des Kindes ändern sich auch die Spielangebote, hier hält Waldorf-Spielzeug eine große Auswahl bereit, darunter auch verschiedene Brettspiele.

Das sollten Eltern beim Kauf von Waldorf-Spielzeug beachten

Bei jedem Spielzeugkauf gibt es einige grundlegenden Punkte, die Sie beachten sollten, damit Ihr Kind die maximale Freude hat und seine Kreativität möglichst breit entwickeln kann:

  • Achten Sie darauf, dass die Spielsachen altersgerecht sind.
  • Wählen Sie hochwertige Spielsachen, bei dem Sie sich darauf verlassen können, dass es weder gesundheitliche Bedenken noch Sicherheitsrisiken für Ihr Kind gibt.
  • Die Hersteller des Spielzeugs Ihrer Wahl sollte nur natürliche und gesundheitlich unbedenkliche Materialien und Farben verwenden.
  • Ebenfalls wichtig ist eine hochwertige Verarbeitung, um die Haltbarkeit der Produkte zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Ihrem Kind keine Verletzungsgefahr durch verschluckbare Teile oder scharfe Kanten droht.
  • Entscheiden Sie sich bei Waldorf-Spielzeug für einen der renommierten und alteingesessenen Hersteller aus Deutschland, die ausschließlich umweltfreundliche und natürliche Materialien für Ihre Produkte verwenden.

Generell sollten Sie beim Kauf von Spielwaren auf die klassischen Gütesiegel und Kennzeichnungen achten. Obligatorisch ist das CE-Kennzeichen, dass die regelkonforme Herstellung der Produkte garantiert. Sinnvoll sind ebenfalls das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, das Spiel gut Siegel oder Zertifizierungen vom TÜV.

Spielen mit Waldorf-Spielzeug - Tipps für Eltern

Stellen Sie Ihrem Kind Waldorf-Spielzeug zur Verfügung ist es das wichtigste, dass Sie ihm keine Spielideen aufdrängen und das Prinzip des unbeeinflussten Ausdrucks berücksichtigen. Das Kind soll sich frei entfalten können, das gilt auch dann, wenn es Sie zum Mitspielen einlädt. Lassen Sie sich ein – natürlich können Sie eigene Ideen vorschlagen, allerdings so, dass das Kind sie auch ganz klar ablehnen kann. Für das Ausleben der kindlichen Fantasie ist es ebenso wichtig, dass es für sein Spiel eine sichere und möglichst grenzenarme Umgebung zur Verfügung hat. Hier können Sie ihm mit der richtigen Vorbereitung sehr weiterhelfen. Je weniger „Neins“ ein Kind in seinem Spiel erfährt, umso höher fliegt seine Kreativität. Begrenzen sollten Sie, wenn möglich auch nicht seine Spielzeit. Natürlich kann es sein, dass das Spiel irgendwann ein Ende haben muss, weil es anfängt zu regnen oder es Zeit wird ins Bett zu gehen. Achten Sie darauf, dass Sie das Spiel nicht nur deshalb beenden, weil Ihnen langweilig ist und Sie gerade das Kind mit in Ihre eigenen Pläne einbinden wollen. Vielleicht anfangs etwas irritierend ist sicher die Tatsache, dass es bei Waldorf-Spielzeug und auch in der Waldorf-Pädagogik kaum Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt. Beide Geschlechter werden in allen Talenten gefördert. Pflege braucht Waldorf-Spielzeug nur wenig. Durch die Fertigung aus massivem Holz reicht bei Bedarf die Reinigung mit einem feuchten Tuch aus, Desinfektionen oder tiefgehendere Reinigungen sind überflüssig, da Holz als natürliches Material selbstreinigend ist und sich Keime und Bakterien nur schwer auf den Oberflächen halten.

Wer war Rudolf Steiner?

Rudolf Steiner ist der Begründer der Anthroposophie und hat sich nach einer Laufbahn als Philosoph und Schriftsteller dem Schulsystem zugewandt und dort ähnlich wie Maria Montessori ganz neue Ansätze eingebracht. Im Jahr 1919 wurde in einer Schule in Stuttgart zum ersten Mal die von ihm entwickelte Walldorf-Pädagogik erfolgreich etabliert, nach deren Vorbild schnell weitere Schulen entstanden. Heute gibt es auf der ganzen Welt Kindergärten und Schulen, die nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik arbeiten oder sich stark daran anlehnen.

Seine anthroposophischen Grundsätze, die darauf basieren, dass der Mensch „viergegliedert“ ist und aus verschiedenen Leibern besteht, fließen maßgeblich in seine Pädagogik mit ein. So erfolgt aus anthroposophischer Sichtweise zum Beispiel die Entwicklung eines Menschen im 7 Jahres-Rhythmus.

Die Grundpfeiler der Waldorf-Pädagogik

Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners bildet die Basis der Waldorf-Pädagogik. Da nach Steiner jeder Mensch aus Seele, Geist und Leib besteht und diese Anteile gleichberechtigt sind, folgt daraus, dass auch Denken- Fühlen und Wollen als gleichwertige Antriebe, die entsprechend geschult werden müssen. Kinder werden als noch nicht fertige Menschen betrachtet, die für eine gesunde Entwicklung zur Reife einen Schonraum brauchen, der Ihnen in der Einrichtung und optimalerweise auch im Alltagsleben geboten wird.

Nach Steiner vollzieht sich die kindliche Entwicklung in 7-Jahres-Schritten – er spricht dabei vom Jahrsiebt - entsprechend ist auch das pädagogische Konzept aufgebaut. Während Kinder in den ersten 7 Jahren vorwiegend durch Nachahmen lernen, braucht das 2.te Jahrsiebt Menschen an der Seite des Kindes, die es schützen und unterstützen, ohne Zwang auszuüben und zu denen ein enges Vertrauensverhältnis besteht. Im dritten Abschnitt als Jugendliche entwickeln die Kinder erst ihre eigene innere Persönlichkeit und forschen verstärkt über den Sinn des eigenen Lebens und den Zweck der Dinge. Der vierte Abschnitt des Heranwachsens ist von Persönlichkeitsreife und Mündigkeit geprägt. Der Waldorfpädagoge nimmt je nach Abschnitt eine Vorbildfunktion ein, bzw. zeigen sich als zu achtende Autoritätsperson. Sie bereiten die Umgebung für die Kinder passend und ansprechend vor und übernehmen die künstlerische Gestaltung des Umfelds wie auch die künstlerische Förderung sowie die Förderung rhythmischer Körperbewegungen (Eurythmie).

Ganz typisch für Waldorfkindergärten ist die Beachtung der Jahreszeiten, diese werden zum Beispiel durch thematisch gestaltete Jahreszeitentische wie einen Erntetisch im Herbst umgesetzt. Auch hier wird Wert auf natürliche und dem Waldorf-Konzept entsprechende Materialien geachtet.

Die moderne Waldorfpädagogik

Die Waldorfschule bringt im Vergleich zu anderen Schulformen verschiedene Besonderheiten und Grundlagen mit. Erstmals kam ein Schulsystem bis in die achte Klasse ohne Noten aus, die Waldorfschüler werden dabei über die ganze Zeit vom gleichen Lehrer unterrichtet. Erst im Abschlussjahr werden die Kinder benotet und auch das nur, weil ein Nachweis nötig ist, dass Sie diesen Schulabschnitt erfolgreich abgeschlossen haben, um die weiterführende Schule besuchen zu können.

Im Vordergrund stehen künstlerische und handwerkliche Fächer, bereits aber der ersten Klasse stehen zwei Fremdsprachen auf dem Lehrplan. In diesem Schulsystem erfolgt der Unterricht blockweise, in sogenannten Epochen. In mehrwöchigen Abschnitten werden Fächer wie Mathematik, Deutsch oder Geografie unterrichtet. Ein wichtiger Bestandteil der Steiner‘schen Lehre sind Klassenspiele. Dabei handelt es sich um ausgesuchte Theaterstücke, die über ein halbes Jahr vorbereitet werden und in denen die Schüler all die im Unterricht geförderten Talente einsetzen. Dazu gehört nicht nur das Einstudieren von Text und Ausdruck, die Schüler stellen auch Kostüme, Bühnenbild und Masken selbst her.

Um Waldorfpädagoge zu werden, ist eine Ausbildung als Lehrer oder Erzieher vorteilhaft, grundsätzlich reichen jedoch das Abitur oder ein vergleichbarer Abschluss aus. Wichtiger ist die persönliche Eignung. Erst wenn die Oberstufe unterrichtet werden soll, ist eine Fachlehrerausbildung erforderlich.

Hersteller von Waldorf Spielzeug

  • Der Hersteller Erzi aus Grünhainichen im Erzgebirge produziert hochwertiges Qualitäts-Spielzeug aus Holz. Viele der Produkte finden auch in Waldorf-Kindergärten und Schulen Verwendung, erfüllen Sie doch die Grundvoraussetzungen, die an Waldorf-Spielzeug gestellt wird. Neben einem großen Sortiment für den Kaufladen gibt es von Erzi Lernmaterial wie Steck- und Sortierspiele, Bauklötze aus Holz und viele andere Lernspiele sowie Artikel, die die Bewegung und Wahrnehmung fördern, Trainingsgeräte und ein vielfältiges Sortiment an Einrichtungsgegenständen wie Raumspiele, Möbel, Teppiche, Kissen oder Sitzsäcke. Nach dem Motto „Naturgetreu bis ins Detail“ spielt nicht nur das detailreiche Aussehen der Produkte eine wichtige Rolle, Erzi fertigt nach umweltfreundlichen Richtlinien und verwendet ausschließlich reine Materialien. Erzi-Spielwaren können Sie im Online-Shop bestellen oder im gut sortieren Fachhandel kaufen.
  • Am Fuß der Schwäbischen Alb in Hochdorf fertigt der Spielzeughersteller Grimm‘s seine Produkte. Die nachhaltig wirtschaftende Holzmanufaktur lässt sich bei der Entwicklung neuer Spiele und Spielwaren von den Grundsätzen der Waldorf- und Montessori-Pädagogik leiten. Das Sortiment reicht von der ersten Rassel fürs Baby über Schiebe- und Nachziehspielzeug, das Holzauto, Perlen oder Rechenspiele bis hin zu den Klassikern in Waldorfkindergärten wie Bausteinen, Schälchen- und Kistensets oder passendes Zubehör für die Jahreszeitentische. Neben naturbelassenem oder mit natürlichen Farben behandeltes Holz kommt bei Grimm‘s auch Filz zum Einsatz, zum Beispiel für die niedlichen Zwerge im Sortiment.
  • In reiner Handarbeit entstehen beim Hersteller Ostheimer aus Zell unter Aichelberg in Baden-Württemberg zauberhafte Holzfiguren, Holztiere und Spielzeuge, die optisch wie haptisch überzeugen. Ostheimer hat sich echte Qualität auf die Fahnen geschrieben und produziert nicht nur nachhaltig, sondern auch aus der Überzeugung heraus, dass gutes Spielzeug Kinder anregt, die Welt mit allen Sinnen zu entdecken. Weltweit bekannt sind vor allem die Ostheimer Krippenfiguren, die über das ganze Jahr hinweg als fantasievolles Spielzeug zum Einsatz kommen und an Weihnachten unter dem Weihnachtsbaum stehen. Ergänzt wird das Figurensortiment durch Gebäude wie Häuser und Ställe, Pflanzen und Fahrzeuge. So entstehen vielfältige Spielzeug- und Fantasiewelten. Für die Kleinsten bietet Ostheimer Handschmeichler und Schiebe- und Spielzeuge sowie wunderschöne Mobiles als Hingucker im Kinderzimmer und in Waldorfkindergärten.

Bestellen können Sie die Spielwaren dieser und anderer Hersteller im Waldorfshop, in Online-Shops für Spielwaren nach Waldorf-Art oder auch bei den Herstellern selbst. Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie auch die Originalprodukte erhalten und nicht einer Fälschung erliegen.

Spielzeug fürs Leben

Neben dem hohen Spielwert und den pädagogischen Gewinnen fürs Kind haben Waldorf-Spielzeug und andere hochwertige Spielwaren aus Holz noch einen entscheidenden weiteren Vorteil: Das robuste Spielzeug hält über Jahre und eignet sich längst nicht nur als Spielzeug für ein einziges Kind. Die Figuren, Klötze und andere Holzgegenstände können, wenn das eigene Kind aus dem Spielalter herausgewachsen ist, weiterverschenkt oder verkauft werden. So wird Spielzeug aus Holz noch nachhaltiger und umweltfreundlicher und weist über seinen kompletten Lebenszyklus eine positive Ökobilanz aus. Und wenn sich gar kein Kind zum Spielen mehr findet, dienen die schönen und wertigen Stücke als Dekoration und schöne Erinnerung an die Kindheit.

Waldorf-Spielzeug selbst basteln

Sind Sie mit den Grundlagen von Waldorf-Spielzeug vertraut, können Sie dieses mit dem entsprechenden handwerklichen Geschick auch selbst für Ihr Kind basteln und ihm Material für viele neue Spiele geben. Die Möglichkeiten beginnen bei selbst gemachten Holzklötzen aus naturbelassenem Holz, die gerne unregelmäßig und mit Rindenresten überzogen sein dürfen. Eine ganz einfache Variante sind aus natürlicher Wolle oder Baumwolle gehäkelte Bänder, sogenannte Schneckenbänder, die das Kind vielfältig in seine Spielideen mit einbauen kann. Ganz einfach lässt sich aus einem Metall- oder Holzring und Stoffresten auch einen Schleier oder andere Kostüme basteln, mit dem das Kind sich verkleiden kann. Grundsätzlich können Sie alles, was die Kreativität und Phantasie Ihrer Kinder fördert aus einfachen Resten und natürlichen Materialien selbst herstellen. Ein umfangreiches Sortiment an passendem Material finden Sie darüber hinaus auch im Bastelladen oder im Waldorfshop sowie zum Teil im Spielwarenversand mit integriertem Bastelladen.

Zuletzt angesehen